Write a Review

Die mit den Chips... und den Psychopaten

Summary

Doktor Margarethe "Gretchen" Haase, liebt entspannte Abende auf der Couch. In ihre rosa Wolldecke eingehüllt, genießt sie das abendliche Fernsehprogramm. Doch ein Beitrag in den Nachrichten stimmt sie nachdenklich...

Genre:
Horror / Thriller
Author:
Nea Morielle™
Status:
Complete
Chapters:
1
Rating:
n/a
Age Rating:
18+

Die mit den Chips... und den Psychopaten

»… der 26-jährige Tim Hübner ist letzte Nacht aus der psychiatrischen Anstalt geflohen und befindet sich seither auf der Flucht. Hübner hatte im letzten Sommer seine Eltern, Aloys und Teresia Hübner, mit jeweils 66 Messerstichen getötet. Der damals 25-jährige, saß blutverschmiert im Flur auf dem Boden und lachte, als seine Schwester Tamara ihn fand. Die Bankkauffrau hatte mehrfach versucht, ihre Eltern telefonisch zu erreichen - ohne Erfolg. Frau Hübner hatte keine Ahnung, was sich in dem kleinen Vorstadthaus ihrer Eltern zugetragen hatte und informierte umgehend ihren Verlobten, Etjen Homberg.

Dieser verständigte, nach seinem Antreffen, unverzüglich die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren Tamara und ihr Verlobter ebenfalls ermordet worden. Tim Hübner war schon in der Schule verhaltensauffällig gewesen und hatte Schwierigkeiten, sich im Alltag zurechtzufinden«, sagte die Nachrichtensprecherin der Aktuellen Stunde. Es folgten Kommentare von ehemaligen Freunden, Bekannten und Nachbarn, die das grausame Szenario miterlebt hatten.

Die Blondine, die, mit der Chipstüte bewaffnet, auf der Couch saß und die Nachrichten schaute, die ihr Mann eingeschaltet hatte, konnte nur mit dem Kopf schütteln. Sie war schockiert. Natürlich über die Tat, aber auch über die Anstalt… Wie zur Hölle kamen die da nur immer raus?! Und warum wurde dem Jungen nicht schon viel früher geholfen? Vielleicht hätte man, mit der richtigen Therapie, Schlimmeres verhindern können! Die Eltern und die Schwester, mitsamt ihrem Verlobten, hätten nicht sterben müssen! Nicht sterben dürfen. Und nun waren die zuständigen Psychologen nicht dazu in der Lage, diesen Wahnsinnigen, der seiner Schwester die Kehle aufgeschnitten und sie danach vergewaltigt hatte, unter Kontrolle zu halten. »Unfassbar«, murmelte sie und vergrub ihre Hand tief in der Chipstüte.

»… Eifersucht und unerfüllte Liebe. Die Verlobung seiner Schwester, zu der er sich immer verbunden gefühlt hatte, hatte ihn vermutlich so handeln lassen. Die Eltern, die Schuld trugen, dass die Frau, die er liebte, seine Schwester war und somit für ihn tabu, mussten sterben. Und als dann das Objekt seiner Begierde und ihr zukünftiger Ehemann in der Wohnung waren, sah er seine Chance gekommen, sich von diesem Schmerz endgültig zu befreien. Warum er sich an seiner Schwester erst nach der Tat vergangen hat? Wir können dies nicht mit Gewissheit beantworten«, erzählte einer der Psychologen.

»Seine Schwester war eine wunderschöne Frau. Langes, blondes, leicht gelocktes Haar. Blaue Augen, so blau wie der Ozean. Sinnliche Kurven … dass er aber in sie verliebt war? Nee, ham wa nix von gemerkt. Oder Otto?«, schwärmte eine Nachbarin.

»Er ist sehr gefährlich, ja«, antwortete der Leiter der Anstalt auf die Frage, ob von Tim Hübner weiterhin Gefahr ausging.

»… Sollten Sie diesen Mann sehen (Fotoeinblendung), schließen Sie alle Fenster und Türen und informieren Sie umgehend die Polizei!«

Im Augenwinkel bemerkte Gretchen eine Bewegung. Der Bewegungsmelder auf der Terrasse sprang an und erleuchtete den kleinen, gepflegten Garten. »Diese verdammte Katze«, maulte Marc in seinem Arbeitszimmer. Und im Wohnzimmer atmete Gretchen einmal tief durch. Sie schloss die Augen, um sich selbst zur Ruhe zu rufen. Ihr konnte in dieser Wohnung nichts passieren. Doch als sie ihre Lider wieder öffnete und in den Garten sah, in freudiger Erwartung, die Nachbarkatze zu sehen, die sie so liebgewonnen hatte, stand er dort. Einfach so. Mit einem leicht wahnsinnigen Lächeln auf dem Gesicht. Er sah sie an. Legte den Kopf schief …

Die Blondine war wie erstarrt. Vorsichtig langte ihre Hand zum Telefon, um sofort bei der Polizei anzurufen. Mit dem Telefon am Ohr, sah sie noch einmal auf, hinaus in den Garten, um sich zu vergewissern, dass er wirklich dort war. Doch das Bild passte nicht mehr. »Das stimmt nicht, was die sagen«, hauchte er von hinten in ihr Ohr. »Sie hat mich auch geliebt, weißt du?« Er stand direkt hinter ihr, legte seine Hand um ihre Taille und drückte sie gegen seinen harten Körper. Sie hatte sein Spiegelbild gesehen! Er war nicht im Garten gewesen … »Wie lang bist du schon in der Wohnung?«, fragte sie leise. »Lange genug, um mir vorzustellen, du wärst sie!«, knurrte er erregt und küsste ihren Hals …

Continue Reading
Further Recommendations

Hakuna_Matata_ARMY: Por Que No Hay Lemon Con Personajes Así De Perfectos :(

ivory: I am enjoying my time reading the story. Thank you author for this wonderful creation.

Anika Ambrose: A lovely book really, the story line is very good, I really like how i can feel the characters , can’t wait to read what happens next.

eotero945: Rara, pero excitante!!!

lunahh1995: Sehr sehr gut geschrieben, bin gespannt wann es weitere Kapitel gibt.Super Lob an die Autorin, sehr guter Schreibstil

moniquegustafson: Loved reading it the entire time. Well written, moved fast and so satisfying. I loved the characters and how you weave several important issues into a love story. You paint a vivid picture of everything happeing. Keep writing more like this, I'd love to read them!!

Country Girl: Her husband is a dick and I hope you update it soon. I love it so far

Willize: Even though it's the 3rd time reading this amazing series, it feels like the first time! Geez whiskers Author, you blow my breath away! Absolutely excellent!! Well done!

Renata: Me encantó, es muy interesante, ojalá y tenga continuidad

More Recommendations

dg11566: I love it!! Fantastic!! I hated it!! Spider and Jason got what they deserved. Gun are bad to buy and sell but they are better than drugs. The guns they sold went to Mexico. In the end I love that Francis and Deacon got together and got married. I just wish the baby ended up being Deacons. I stil...

Avee: It would be ten times better if there wasn't so many writing errors and misspellings, otherwise a good book.

Carrie Mortimer: I really did enjoy this short but sweet

suzipuzi: will you continue with the story. very good book

Bkprice: It’s not her fault the man wouldn’t take no for an answer

Khush: This one was also nice but not as good as the previous 3 books. Looking forward to the next book.

About Us

Inkitt is the world’s first reader-powered publisher, providing a platform to discover hidden talents and turn them into globally successful authors. Write captivating stories, read enchanting novels, and we’ll publish the books our readers love most on our sister app, GALATEA and other formats.